Gemüse selbst anbauen
Gemüse selbst anbauen

Gemüse selbst anbauen – erste Rückschläge im Projekt

Werbung

Seit einigen Wochen läuft mein Projekt Urban Farming, mein Ziel: Mit wenig Platz Gemüse selbst anbauen. Für mein Vorhaben habe ich unseren Balkon gewählt.

Im ersten Teil meiner Artikelreihe habe ich über meine Anfänge geschrieben. Ich habe vor 3 Wochen verschiedene Gemüsesorten angepflanzt, nur den Samen. Die ersten Tage waren recht langweilig 🙂 . Pflanzen brauchen halt ihre Zeit um zu wachsen. Nach einer Woche waren schon die ersten grünen Stängel zu sehen, das war einfach Wahnsinn.

Ich habe alle 2 Tage meine Sprösslinge gewässert und die Gewächshäuser ordentlich gelüftet, damit es zu keiner Schimmelbildung kommt. Leider kam Ende Mai der erste Rückschlag.

Wir waren für 2 Tage verreist und wollten endlich mal entspannen. Auf der einen Seite hatten wir das beste Wetter für diese Jahreszeit, fasst 28 Grad, doch das war einfach zu viel für meine Mini-Gewächshäuser. Diese standen bei uns auf der Fensterbank, ideal auf der Sonnenseite.




Werbung

Als wir nach Hause kamen war die Hälfte der Pflanzen vertrocknet, bzw. verbrannt. Zum Glück habe ich damals viel zu viele Samen eingepflanzt.

Wie viele Pflanzen haben das überlebt? 7 von 15 Tomaten, 3 von 10 Paprika, von den 6 Chilipflanzen hat gerade mal eine Pflanze überlebt. Das war schon bitter für mich. Die viele Arbeit zu über 50 % zerstört, so kann man kein Gemüse selbst anbauen.

Bis heute habe ich mich effizienter um die restlichen Pflanzen gekümmert, sie haben sich prächtig entwickelt.

Zwischenzeitlich musste ich meine Sprösslinge in etwas größere Anzuchttöpfe umpflanzen. Dafür nutzte ich Töpfe, die es beim Kauf von jeder Art Blume, im Geschäft, dazu gibt.

Im folgenden Abschnitt zeige ich dir meine nächsten Schritte.


Welche Erde ist die richtige?

Ich habe spezielle Tomaten- und Gemüseerde gekauft.

Gemüse selbst anbauen
spezielle Tomaten- und Gemüseerde

Vorteile

  • mit Naturdünger gebrauchsfertig aufgedüngt
  • speziell auf Tomaten- und Gemüsepflanzen abgestimmte Nährstoffe
  • aromatische Früchte durch natürliches Kalium

Nachteile

  • Preis

Natürlich hätte ich auch die normale Blumenerden nehmen können, jedoch ist diese nicht ausreichend gedüngt. Wer eine ordentliche Ernte erwarten möchte, sollte mehr Geld für die Erde investieren.

Welche Gefäße verwende ich für meine Pflanzen?
Gemüse selbst anbauen
Das Umtopfen beginnt

Für meine Gemüsepflanzen verwende ich die einfachsten Anzuchttöpfe aus dem Baumarkt. Sie haben ein Erdvolumen von ca. 4,4 Liter. Dieses Volumen reicht völlig aus, die Pflanzen haben genügend Platz um zu wurzeln.

Auf Übertöpfe und schicke Untersetzer verzichte ich. Mir geht es nicht um einen optischen Gesamteindruck, ich will mit einfachen Mitteln Gemüse selbst anbauen.

 Zubehör für meinen Balkon

Für meine Pflanzen habe ich einen alten Tisch aus unserem Keller geholt. Zusätzlich habe ich mir im Baumarkt ein Lagerregal (oder auch Vorratsregal genannt) gekauft. Das kam gerade mal 18 Euro, ist aus Plastik und macht einen sehr stabilen Eindruck. Dieses Regal habe ich in zwei einzelne Regale aufgebaut.

Mit dem Tisch und den Regalen habe ich eine höhere Fläche geschaffen. Perfekt für die Sonne auf unserem Balkon. Zusätzlich habe ich Stellflächen unter dem Tisch und in den Regalen geschaffen, somit kann ich mein gesamtes Zubehör verstauen.

Gemüse selbst anbauen
So langsam nimmt es Form an
Zu welcher Zeit gieße ich meine kleine Farm?

Immer morgens bewässere ich meine Pflanzen. In der einen Hand die Gießkanne und in der anderen meinen Kaffee. So sehen Farmer in der Stadt aus 🙂 .


Fazit

Meinen ersten Rückschlag habe ich heute schon wieder vergessen. Meine Tomaten entwickeln sich prächtig und riechen sehr angenehm.

Ich bin gespannt wie ich das mit der Höhe der Pflanzen hinbekommen. Tomaten können locker 2 Meter groß werden. Ich kann ja nicht einfach paar Löcher in die Wand bohren 🙂 .

 

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

 

Werbung

1 Comment Posted

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*