Überwintern

Tipps für das Überwintern von Obst, Gemüse und Co – Urban Farming

Werbung

Jedes Jahr im Sommer machen wir Gartenbesitzer und Balkonfreunde es uns draußen bequem. Ein paar bunt blühende Pflanzen tragen zur gemütlichen Atmosphäre bei und erfreuen uns mit ihrem Anblick. Doch wie jedes Jahr steht nach dem Sommer der Herbst und somit der herannahende Winter vor der Tür.

Was geschieht nun mit den Pflanzen, die du nicht ins Haus holen kannst? Wie überwintern die Pflanzen sicher und können vor der Kälte und dem Frost geschützt werden?

Da die Pflanzen unterschiedlich robust sind, solltest du dich zunächst darüber informieren, welche deiner Pflanzen keinerlei Frost verträgt. Die empfindlichen Pflanzen müssen besonders gut geschützt werden, damit sie im Winter nicht erfrieren.

Erfolgreich überwintern

Aus diesem Grund dürfen nicht frostfeste Gewächse nicht draußen überwintern und müssen in jedem Fall in ein Winterquartier, zum Beispiel in den Keller oder in ein Gewächshaus umziehen. Am besten geschieht dies bereits, wenn die Temperaturen auf unter +10°C fallen. In ihrem Winterquartier benötigen die Pflanzen dann keinen weiteren Schutz.

Es gibt Pflanzen, die mit entsprechendem Schutz draußen überwintern können. Sobald Nachtfrost angekündigt wird, sollten die ersten Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Beetpflanzen können Sie mit Reisig abdecken. Empfindlichere Pflanzen wie Bananenbäume, Feigen oder Oleander benötigen einen größeren Schutz. Umwickeln Sie diese Gewächse mit einer Luftpolsterfolie. Die Luft schützt die Pflanzen vor der Kälte und dem Frost.

Eine weitere Schutzmaßnahme ist der Standort der Pflanzen. Die frostresistenten Gewächse sollten geschützt stehen, so dass Wind und Wetter nicht sehr viel Angriffsfläche geboten wird. Geschütze Orte sind zum Beispiel an Häuserwänden oder in der Nähe von Hecken.

Unterschätze Frost und Kälte in keinem Fall, denn auch winterharte Pflanzen sind nicht immun gegen die kalten Temperaturen im Winter. Schneide deshalb die winterharten Gewächse im Herbst zurück und häufe etwas Erde am Boden an, um den Wurzelballen vor den Temperaturen zusätzlich zu schützen.

Wenn du die entsprechenden Tipps berücksichtigst, steht einer erfolgreichen Überwinterung der geliebten Pflanzen nichts mehr im Wege.

 

Facebook? Folge mir auf Facebook und werde Fan! Hier klicken

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*