Trockenobst für die Camping Tour
julfi_007 / Pixabay

Trockenobst für die Camping Tour – Leicht und Lecker

Werbung
Trockenobst für die Camping Tour

Du möchtest ein Abenteuer starten und herausfinden, ob du der Natur gewachsen seid? Neben Schlafsack, Zelt und Bekleidung ist ein guter Vorrat an Proviant essentiell für einen Trip in die Wildnis. Doch welche Lebensmittel lassen sich noch über Tage transportieren, ohne das diese schlecht werden?

Außerdem sollte das mitgeführte Proviant nicht zu schwer sein, schließlich muss es zusätzlich getragen werden. Getrocknetes Obst ist eine gute Variante, um täglich an seine Vitamine zu kommen, ohne viel Gewicht mit sich zu schleppen. Im getrockneten Zustand ist Obst nicht nur länger haltbar, sondern auch deutlich leichter im Gewicht.

Für einen Prepper oder einen Trip in die Wildnis bietet Trockenobst demnach eine gute Möglichkeit zur Verpflegung. Doch wie stelle ich mein Trockenobst für die Camping Tour her?

Die Herstellung von Trockenobst

Bei der Herstellung von Trockenobst, getrocknetem Gemüse oder Beef Jerky (Trockenfleisch) ist es wichtig, das passende Gerät zu besitzen. Ein Dörrgerät, auch als Dörrautomat bekannt, ermöglicht das Trocknen von Lebensmitteln.

Auf dörrautomattest.de findest du hilfreiche Informationen zum Dörren und zu den besten Dörrgeräten. In diesem Beitrag informiere ich dich über die Herstellung von Trockenobst. Informationen zur Funktion eines Dörrgerätes findest du in den Ratgebern der verlinkten Dörrautomaten Webseite.




Werbung
Zur Herstellung von Trockenobst zerschneidest du deine Frucht in möglichst gleich große Stücke. Um den Trocknungsvorgang kümmert sich der Dörrautomat. Kleinere Früchte, wie zum Beispiel Weintrauben, sollten im Ganzen getrocknet werden. Je nach Wassergehalt solltest du die Frucht in verschiedene Größen zerteilen.

Trockenobst für die Camping Tour
jarmoluk / Pixabay

Obst mit hohem Wassergehalt sollte in größere Stücke geschnitten werden, da das Wasser beim Dehydrieren durch den Dörrapparat verschwindet. Am Gerät lassen sich nun Einstellungen zum Dörrvorgang tätigen, die Bedienung ist jedoch abhängig vom Modell. Solltest du dir für deine nächsten Camping Ausflug etwas Dörrobst mitnehmen wollen, so ist die eigene Herstellung von Dörrobst eine gute Möglichkeit.

Neben Obst kannst du außerdem verschiedenes Gemüse oder Fleisch dörren. Grundsätzlich lassen sich alle Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt dörren.

 


Fazit Trockenobst für die Camping Tour

Ich nehme sehr gerne Trockenobst auf meinen Touren mit. Eine wirklich tolle Möglichkeit um Gewicht zu sparen. Letztes Jahr gehörten Konserven zu meiner Grundausstattung. Bei 3-4 Tagen im Wald, waren das einige Kilos.

Wichtig: Die Nährstoffe bleiben den Lebensmitteln erhalten, da diese bei Temperaturen von nur 40° C bis 70° C getrocknet werden. Somit liefert Trockenobst genug Power für den Ausflug in die Wildnis!

Hast du Erfahrungen mit Trockenobst gemacht?

 

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*