Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - Meine Abenteuer

Urban Exploration – Interview mit YouTuber FlecktarnRabe

Werbung

Du bist ein Fan von Urban Exploration, Lost Places-Verlassene Orte und komplexe Bunkeranlagen? Dann wird dir das heutige Interview gefallen.

Stelle dich einfach vor

Dann fangen wir mal an. Freunde, besser gesagt fast jeder, nennt mich Flecki. Ich bin 29 Jahre alt und komme aus dem schönen Thüringer Wald. Ich bin (noch) nicht verheiratet und Vater von einem zweijährigen Sohn.

Ich widme mich in meiner Freizeit leidenschaftlich gern den Themen Survival, Prepping und Urban Exploring. Besonders das Suchen und Erforschen von verlassenen Bunkeranlagen hat es mir angetan. Ich bin fasziniert von der Geschichte einer Schattenwelt, die das Überleben einer Machtstruktur sichern sollte.

Jeder hatte zu Zeiten des Kalten Krieges seine Bunker: Ministerien, SED-Bezirks- und Kreisverwaltungen, Massenorganisationen und selbst Blockparteien konnten im Spannungs- oder Kriegsfall auf ihre streng geheimen Bunker zurückgreifen.

Aber ich schweife ab 😉. Ich veröffentliche hierzu Bilder und Videos unter dem Synonym „FlecktarnRabe“ auf Facebook, Instagram und YouTube.

Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - Das bin ich

FlecktarnRabe, wie bist du zu YouTube gekommen?

Anfangs war FlecktarnRabe nur eine Facebookseite, wo ich damals Bilder von verlassenen Orten ganz unspektakulär mit dem Handy und zu viel HDR-Effekten hochgeladen habe. Irgendwann haben mir Bilder nicht mehr gereicht, denn ich fand es langweilig Bilder nur von einem Detail zu zeigen, ohne zu sehen was sich dahinter verbirgt.

Somit fing ich an mit vorgehaltener Handykamera durch die Orte zu streifen und sämtliche Bewegungen von mir zu filmen und auf Facebook hochzuladen.

Nebenbei hatte ich mir einen YouTube Kanal erstellt, der aber jahrelang so gut wie unberührt blieb, bis ich mich dazu entschlossen habe dem Windows Movie Maker den Rücken zu kehren und mich mit aufwändigeren Schnittprogrammen auseinander zu setzen, um meinen Videos mehr Leben zu geben und sie spannender zu machen.

Am Rande wurde ich auch immer mal wieder gefragt, was ich denn für einen Rucksack im Video trage, oder ob ich etwas empfehlen kann. Dadurch habe ich mich dann dazu entschlossen Reviews zu drehen. Bei den Reviews arbeite ich aber mit einem guten Freund zusammen, da er bessere Videotechnik und mehr Wissen besitzt, um die Videos hochwertiger erscheinen zu lassen. Ich übe und lerne ja noch 😉 .

Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - Bunker Tour

Urban Exploration ist eine beliebte Playlist. Welche weiteren Themen findet man auf deinem Kanal?

Wie bereits geschrieben ist das Hauptthema auf meinen Kanal das Erkunden und Erforschen von verlassenen militärischen Anlagen der Wehrmacht, GSSD, NVA und sonstigen Sicherheitsorganisationen eines ehemaligen Staates.

Dennoch nehme ich auch gerne mal eine verlassene Fabrik oder gar eine Villa mit vor die Kamera. Kurz gesagt: der Zuschauer begleitet mich und meine Freunde auf unseren selbst erschaffenen Abenteuern, die wir an diesen Orten erleben. Da diese Orte oft dicht versteckt mitten im Wald liegen, lassen sich diese Touren auch super mit Survival und Bushcraft verbinden.

Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - Urban Exploration

Nenne mir 5 Gegenstände, die du auf jeder Tour dabei hast

Gute aber dennoch leichte Frage 😉 . Immer dabei ist mein Messer. Dazu folgt meine Taschenlampe mit Diffusor und Rotlichtfilter, meine Kamerabox mit Stativ, sowie ein kleines Survival Kit und natürlich mein Handy.

Hast du ein Lieblingsmesser?

Das Thema Messer ist bei mir eine langwierige Phase gewesen. Ich habe 2012 angefangen mich mit dem Thema Messer zu beschäftigen. Mein erstes richtiges Messer war das Eickhorn SEK-P auf das ich sehr stolz war.

Leider erfuhr ich erst später, das dieses Modell unter das Führverbot fiel und somit kaufte ich mir das Eickhorn SEK GII. Das wurde mir dann zu groß und ich wurde von Freunden inspiriert ein Esee Izula (das erste) zu besorgen.

Irgendwann verschlug es mich dann wieder Richtung Eickhorn und es musste das Eickhorn GEK EDC her. Nicht lange darauf wurden wieder alle Modelle verkauft, um mir wieder ein Esee Izula und ein Esee 3 zu besorgen 😉 . Zwischenzeitig bot mir ein Freund sein RAT 3 zum Kauf an und ich musste wieder zuschlagen.

Nun hatte ich wieder drei Messer und das nervöse Augenrollen meiner Freundin wurde langsam sehr aufdringlich. Also RAT 3 und Esee 3 verkauft und nur das Izula behalten. Lange Rede – Kurzer Sinn: es folgten noch zwei Izulas und ein Izula 2 bis ich zu meinem heutigen Esee 4 kam, womit ich noch bis heute recht zufrieden bin.

Aber dennoch würde ich als mein persönliches Lieblingsmesser das Esee Izula wählen. Lebenslange Garantie, viel optional erhältliches Zubehör, gute Klinge und für meine Bedürfnisse guter Stahl. Was will ich mehr? Ja, mein Lieblingsmesser ist das Esee Izula.

Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - Meine Ausrüstung

Welchen Rucksack hast du dabei?

Thema Messer grad fertig und schon das nächste Thema? OK, OK ich hole nicht soweit aus. Für Tagestouren habe ich derzeit das Sprinter pack von Zentauron dabei. 13 Liter mit viel Außentaschen zum Organisieren.

Für größere Touren oder wenn es mal mehr Ausrüstung sein muss, habe ich meinen neuen Favoriten dabei – den Modular Pack 30 von Tasmanian Tiger. Ein Rucksack, der mir durch und durch gefällt: vom Aufbau, Design und Organisationsmöglichkeiten. Da stimmt für mich fast jedes Detail.

Welche Kochausrüstung benutzt der FlecktarnRabe?

Früher haben wir noch mehr gekocht auf unseren Touren. Da hatte jeder meiner Freunde noch seinen schwedischen Spirituskocher dabei. Aber als die Touren dann immer länger wurden und wir mehr Platz im Rucksack brauchten, wurde es ein kleiner faltbarer Esbitkocher mit GSI Becher für den Kaffee zwischendurch.

Und ab und zu nehme ich einen Hobokocher. Wenn alle Stricke reißen, wird aber auch etwas gebastelt, um die Suppe warm zu bekommen 😊

Fertigessen oder selber kochen?

Fertigessen – definitiv!

Was benutzt du um ein Feuer zu starten?

Ich benutze ein Feuerzeug 😊. Natürlich schleppe ich immer einen Magnesiumstab mit mir herum. Aber warum sich damit abplagen, wenn es so doch einfacher geht 😊.

Schon gelesen? Feuer machen – 5 natürliche Zunder für Bushcrafter

Wie schläfst du draußen hast du einen speziellen Aufbau?

Eigentlich schlafe ich immer mit einem Winter Setup: Unterlegplane -> Isomatte -> Biwaksack und Winterschlafsack, wobei ich aber selbst im Winter schwitze. Erst letztens war ich mit einem guten Freund über Nacht in einer verlassenen russischen Kaserne.

Da die Nächte etwa 20°C warm waren, dachte ich mir „kleiner Sommerschlafsack“ reicht, Isomatte lässt du auch weg, dafür baust du dir ein „Jägerbett“. Es kommt, wie es kommen sollte. Ich war dann doch zu faul mir aus Reisig ein Jägerbett zu bauen und legte mich nur mit Schlafsack auf den Boden. Ich habe gefroren – das wird mir eine Lehre sein 😉.

Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - Bunker Tour

Lustige Einblicke

Und da habe ich auch schon etwas parat, was erst vor kurzem passiert ist. Wir waren für 24 Stunden auf einem verlassenen Kasernengelände der Russen in den brandenburgischen Wäldern auf Tour. Ein guter Freund fragte uns permanent per WhatsApp aus: wo wir denn genau seien, was wir machen etc. – also richtig auffällig und wir ahnten schon, dass er nachts vorbeikommen wollte, um uns zu erschrecken.

Also bauten wir Fallen auf. In dem Haus gegenüber, wo wir unser Nachtlager aufgestellt hatten, platzierten wir ganz viele Knicklichter, um Licht zu simulieren, wir platzierten Bewegungsmelder mit Alarm und bauten Stolperfallen. Wir lachten schon innerlich und freuten uns auf sein Gesicht, denn er war immer noch der Meinung, dass wir von seinem Vorhaben nichts wussten.

Nachdem alles fertig war, setzen wir uns um 20:00 Uhr auf den Balkon unseres Nachtlagers mit Blick auf unser simuliertes Nachtlager und warteten bis 23:00 Uhr mucksmäuschenstill auf unseren nächtlichen Besuch.

Irgendwann 23:00 Uhr hatten wir dann keine Lust mehr zu warten und gingen schlafen, bis etwa 01:00 Uhr morgens unsere Türverbarikadierung weggetreten wurde und unser nächtlicher Besuch mitten in unserem Lager stand.

Der Gejagte, der gejagt wurde, ging wieder jagen – oder so ähnlich. Sie sind wirklich in jede Finte hineingetappt und wurden von Mal zu Mal immer paranoider, bis sie doch ihr Ziel erreicht hatten, weil wir eingeschlafen sind – sehr ärgerlich aber dennoch verdammt lustig.

Welche Kamera verwendest du?

Angefangen habe ich mit einer Nikon D310 Spiegelreflexkamera. Die hat aber viel Stauraum im Rucksack weggenommen. Also habe ich mir mal von einem guten Freund die Gopro Hero 3+ ausgeliehen und war begeistert von dem Packmaß, den Aufnahmen und den Möglichkeiten, die ich damit machen konnte.

Obwohl ich mir im Dunkeln manchmal bessere Aufnahmen wünsche, reicht mir die 3+ locker für meine Zwecke.

Interview mit YouTuber FlecktarnRabe - meine Kamera Ausrüstung

Gab es mal eine gefährliche Situation?

Außer die Gefahren, die mein Hobby so mit sich bringt, habe ich keine erwähnenswerten gefährlichen Situationen zu erzählen.

Was haben wir in Zukunft auf deinem Kanal zu erwarten?

Viele haben kritisiert, dass ich zu wenig auf meinem Kanal rede. Das möchte ich ändern und habe mir extra deswegen ein Mikrofon gekauft. Auch möchte ich mehr mit Sounds und Musik experimentieren, aber da teste ich mich gerade noch rein und probiere viel aus.

In Bezug auf das Format möchte ich mehr in das Urban Survival und Prepping eingehen. Da fehlen mir jedoch noch die Ideen für die Umsetzung.

Auf welchen Plattformen kann man dich auf deinen Touren begleiten?

Danksagung 

Besonders danken möchte ich meiner Freundin. Sie hält mir beruflich und für meine Freizeitaktivitäten stets den Rücken frei und schafft mir Freiräume, wo ich schon fast keine mehr sehe. Ich habe nie zuvor so eine belastbare Frau und Mutter gesehen wie sie. Dafür liebe ich sie. Lob und Anerkennung!

 

Du hast einen eigenen YouTube Kanal und möchtest dich der Welt gerne vorstellen? Schreibe mir einfach per Mail oder nehme über Facebook mit mir Kontakt auf.

Facebook? Folge mir auf Facebook und werde Fan! Hier klicken

 

Abonniere meinen Newsletter.
Gratis zu deiner Anmeldung bekommst du mein eBook „66 Gegenstände für dein EDC“ kostenlos dazu.

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*