Mediamodifier / Pixabay

Was sind Fidget Spinner?

Werbung

Der neuste Trend ist in Deutschland eingeflogen und heißt Fidget Spinner. Er stammt direkt aus den USA und begeistert große und kleine Fans gleichermaßen. Von dort aus hat der Trend sich nach Deutschland bewegt.

Nachdem er hier angekommen war, konnte man die Trendentwicklung förmlich sehen und zwar bei allen Kindern.

Wenn auch du bereits Kinder oder Erwachsene mit dem Fidget Spinner gesehen hast, dann kannst du sicherlich mitreden. Zu finden ist der Fidget Spinner mittlerweile in vielen Supermärkten und auch bei sehr vielen Onlineplattformen.

Hast du Lust dem Trend zu folgen? Dann nutze die Möglichkeit und informiere dich hier was Fidget Spinner sind und welche Tricks sich damit durchführen lassen.

Begriffserklärung Fidget Spinner deutsch

Der Spinner stammt aus Amerika und wurde dort zum Stressabbau entwickelt. Ursprünglich als Würfel mit Tasten konstruiert hat es nicht lange gedauert bis der Spinner entstand und den Markt erobert hat. Mittlerweile kann man den Spinner durchaus auch in anderen Farben und Formen bekommen, denn durch die enorme Nachfrage haben sich viele Farben und Formen entwickelt.

Als Basis gilt immer das Kugellager, welches für die Rotation sorgt. Variieren können lediglich die Arme des Spinners, die am Ende auch die Form bestimmen.

Kommen wir nun aber zu der Frage „Was sind Fidget Spinner?“ Es handelt sich laut der Begriffsübersetzung um einen Handkreisel oder auch um einen Fingerkreisel. Betrachtest du die Bewegung der Spinner wird dir schnell auffallen warum die Geräte diese Bezeichnung besitzen. Denn sind sie erst einmal in Fahrt, dann erinnern sie an einen Bodenkreisel.

Die Begriffserklärung lässt sich also nicht nur aus dem Englischen direkt übersetzen, sondern eben auch anhand der Nutzung oder der Optik definieren.

Was sind Fidget Spinner?
Bildquelle: fidget-spinner.rocks
Einfache Fidget Spinner Tricks

Es lassen sich Kunststückchen und einfache Bewegungsabläufe durchführen. Die einfachen Tricks kannst du sehr schnell erlernen, denn sie stellen keine größere Vorbereitung dar. Wichtig ist, dass du die Grundübung kennst.

Dafür nimmst du den Spinner zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten oder linken Hand. Nun mit dem Mittelfinger oder dem Ringfinger den Spinner an den Armen anstoßen, bis er in Rotation gelangt.

Wenn du diese Grundübung bereits kannst, lassen sich weitere Übungen absolvieren. Ist der Spinner erst einmal in Rotation versetzt, kannst du diesen ganz einfach mit nur einem Daumen oder mit dem Zeigefinger balancieren. Wenn dir auch das gelingt, dann nimm wieder die Grundhaltung ein und versuche den Spinner auf die Nase oder die Stirn zu setzen.

Eine weitere Übung kann das Balancieren auf dem Knie sein. Diese vier Übungen sind ein gutes Grundgerüst für Spinner Anfänger und machen Dich schon fast zum Vollprofi. Ebenfalls ein sehr beliebter Trick für Anfänger ist das wechseln der Finger.

Du hast den Spinner als in der rechten Hand und lässt ihn drehen. Nun ist es Deine Aufgabe, den Spinner in die linke Hand zu werfen, ohne dass die Drehbewegungen aufhören. Dieser Trick ist wirklich toll, braucht aber etwas Übung.

Übe diesen Trick unbedingt nur auf weichen Boden aus, damit Dein Spinner nicht direkt kaputt geht. Bedenke bitte immer, dass etwas Übung hinter jedem Trick steht und das noch kein Spinner Meister vom Himmel gefallen ist.

Tipp: Patches und Aufnäher – die neuen Motive sind eingetroffen

Fidget Spinner kaufen oder selber bauen?

Wenn auch du den Kreisel gerne nutzen willst, dann solltest du entsprechend versuchen die Spinner zu erwerben. Dafür stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Vielleicht denkst du auch daran den Kreisel einfach selber zu bauen. Jedoch ist das nicht ganz einfach, weshalb wir dir davon abraten, denn die Spinner sollten schon sehr präzise verarbeitet sein.

Ich empfehle dir den Spinner entsprechend zu erwerben. Im Online Handel findest Du Spinner in allen Formen und Farben und Dein Spinner Herz wird schneller schlagen denn je. Der Onlineweg ist dir mehr zu empfehlen, als der Kauf in einem Geschäft.

Der Grund dafür ist, dass du online eine bessere Auswahl besitzt, als im Geschäft um die Ecke. Zusätzlich kannst du online einen besseren Vergleich nutzen, denn die Auswahl ist größer, auch wenn du die Preise entsprechend berücksichtigst.

Um einen Spinner selber bauen zu können, benötigst du nicht nur die passende Anleitung für den Bau, sondern eben auch die optimalen Teile. Dazu gehören nicht ausschließlich das Kugellager, sondern auch die vielen kleinen Bauteile. Der Selbstbau ist wirklich nur etwas für Profis und keinesfalls für Anfänger geeignet.

 

Facebook? Folge mir auf Facebook und werde Fan! Hier klicken

Abonniere meinen Newsletter.

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*