Checkliste: Mein Fluchtrucksack – Bug Out Bag für Katastrophen

Bug Out Bag
Mein Fluchtrucksack - Bug Out Bag

Der BOB (Bug Out Bag) oder einfach nur Fluchtrucksack ist ein beliebtes Thema in den sozialen Medien. Sei es in bestimmten Endzeit-Foren oder in speziellen Facebook Gruppen, der Inhalt eines Fluchtrucksacks wird immer heiß diskutiert.

Es ist wie mit dem EDC, lieber zu viel als zu wenig 🙂 . Die Prepper Szene wächst auch in Deutschland von Tag zu Tag an, es gibt immer mehr Menschen, die sich auf den Tag X vorbereiten wollen oder es sogar schon sind.

Wie lächerlich manche Medien mit dem Thema Prepper umgehen kann ich persönlich nicht verstehen. Auf der einen Seite kommt in den aktuellen Nachrichten ein lächerlicher Bericht über die „rechtsradikalen Prepper“ und auf der anderen Seite, empfiehlt man der Bevölkerung einen Lebensmittelvorrat anzulegen. Totaler Wahnsinn!

Natürlich gibt es, wie auch überall, schwarze Schafe aber deswegen kann man nicht die gesamte Szene über einen Kamm scheren. Vor 70 Jahren war es ganz normal Vorräte anzulegen, man kannte es einfach nicht anderes. Wie oft war ich früher bei meinen Großeltern im Keller und habe die Konserven mit Obst geplündert 🙂 .

Also wer sich mit dem Thema Krisenvorsorge, Lebensmittelvorrat und Stromausfall in der Stadt auseinandersetzen möchte, sollte das ohne Bedenken tun. Wir sind auch für mehrere Tage gewappnet und das möchte ich auch nicht mehr missen. Wer sich auf andere verlässt, ist bis auf wenige Ausnahmen, verlassen.

Mein Fluchtrucksack

Wozu benötige ich einen Fluchtrucksack? Für 72 Stunden auf Nummer sicher!

Kommen wir jetzt zum eigentlichen Thema dieses Beitrages, mein Fluchtrucksack. Warum stelle ich mir eigentlich einen Fluchtrucksack (BoB) zusammen?

Für mich persönlich, gibt es mehrere Szenarien auf dessen Grundlage ich mir meinen Fluchtrucksack zusammen stelle:

  1. Naturkatastrophen: Das Wetter hat sich in den letzten Jahren extrem verändert. Jeder weiß es aber viele wollen sich damit nicht beschäftigen. Unwetter können von Tag zu Tag stärker werden und Ausmaße annehmen, wie man sie nur aus Filmen kennt. Eine Überschwemmung ist in Berlin eher schwer aber eine vollgelaufene Wohnung auf Grund starker Niederschläge ist wahrscheinlicher. Strom und Heizung fallen aus, man kann quasi nicht mehr in der eigenen Wohnung leben. Es bleibt nur die Flucht zu Verwandten oder Freunden. Da ist man doch froh, wenn schon alles gepackt ist.
  2. Weitreichender Stromausfall: Dieses Jahr kam es in Berlin Köpenick zu einem Stromausfall und das war einfach nur eine Katastrophe, wie sich hinterher herausgestellt hat. Einen Beitrag dazu habe ich schon geschrieben: Hier geht es zum Beitrag. Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage: Was ist, wenn ganz Berlin von einem Stromausfall betroffen wäre? Katastrophe! Also gibt es wieder einen Daumen hoch für meinen Fluchtrucksack.
  3. Krieg und Zerstörung: Das wäre für mich das schlimmste Szenario aber ich denke mal in der heutigen Zeit wird es nicht mehr dazu kommen.

Das wären meine 3 Grundlagen die für einen Fluchtrucksack sprechen.

Fluchtrucksack packen

Ich habe mich mit dem Thema ausführlich auseinandergesetzt. Ich habe mir im Vorfeld Listen für jeden Bereich erstellt und diese bin ich Schritt für Schritt durchgegangen. Was benötige ich wirklich und auf was kann ich gerne verzichten?

Man sollte beim Packen eines BOB’s vor allem auf das Gewicht achten! Dein Rucksack nützt dir überhaupt nichts, wenn du diesen nicht tragen kannst. Mit dem Auto wäre der Transport kein Problem aber zu Fuß?

Mein Fluchtrucksack steht bereits gepackt in meiner Wohnung. Alles was noch fehlt, ist Wasser und eventuell paar Kleinigkeiten, diese liegen aber in unmittelbarer Nähe griffbereit.

Ich freue mich natürlich riesig über deine Erfahrungen oder Tipps. Kommentare unter diesem Beitrag sind erwünscht 🙂 .

Tasmanien Tiger Rucksack Trooper Bag – 45 Liter Volumen

Kommen wir zu meinem Rucksack. Ich nutze ein Modell von Tasmanien Tiger*. Das Tragesystem (V2 Pls-Rückentragesystem) ist einfach erstklassig und den Beckengurt kann man nach Belieben auch entfernen. Gerade für längere Wanderungen hat sich der Trooper Bag bei mir bewährt. Durch das Molle-System kann man den Rucksack jederzeit erweitern oder zum Beispiel seinen Schlafsack außen befestigen. Mit seinen 2,8 Kilogramm gehört er allerdings auch eher zu den schweren Modellen.

Tasmanian Tiger Trooper Pack Erfahrung
Weiterleitung ASMC*

Werbung

– drei Fronttaschen mit Organzier, Netztaschen und Gummibefestigungen
– Klettbandring und Schlaufe zur Befestigung von Kleinteilen innen am Hauptfach
– Seiteneinstecktaschen mit Wasserablauf und Griff
– MTS-Plus-Gurtsystem auf den unteren Fronttaschen
– Trinksystemfach mit Schlauchdurchlass im Hauptfach
– Schlauch- bzw. Antennendurchlässe am Hauptfach
– im Boden eingearbeitete Regenhülle
– stabiler, rutschfester Handgriff

– Volumen: 45 Liter
– Material: 100% Polyamid Cordura 700 den
– Maße: 61 x 36 x 31 cm

Fluchtrucksack Checklisten:  Was habe ich in meinem BOB?

Checkliste: Mein Fluchtrucksack und die Verpflegung
Verpflegung

Verpflegung für den Fluchtrucksack

  • 2x Notverpflegung NRG-5
  • Gewürze: Salz, Zucker und Pfeffer etc.
  • Suppenwürfel
  • Trinkblase für 2 Liter Wasser
  • 3 Liter Wasser extra
  • Snacks
  • Teebeutel
  • Instantkaffee
  • Wasserfilter
  • Micropur Forte

Die Notverpflegung NRG-5* schmeckt mir ganz gut. Ich habe es selbst für 3 Tage getestet und es ist auszuhalten 🙂 . Eine Packung hat 2300 Kalorien, was einen kompletten Tagesbedarf deckt. In der Not kann man die Riegel perfekt strecken, um eventuell noch 1-2 Tage zurechtzukommen.

Salz ist fasst genauso wichtig wie Wasser. Auf längeren Wanderungen schwitzt der Körper jede Menge Salz und Mineralien aus und diese müssen wieder aufgefüllt werden. Die Suppenwürfel haben kein Gewicht und nehmen auch kein Platz weg. Abends mal eine kräftige Suppe tut einfach gut.

Für die Snacks kommt es einfach auf den Tag X an. Das was in der Wohnung ist wird mitgenommen.

Werbung

Kleidung

Bei der Kleidung setze ich in erster Linie auf Funktionskleidung. Diese ist sehr leicht, atmungsaktiv und trocknet schnell. Es gibt sie in verschiedenen Preisklassen 😉 .

  • 2x Socken (Wandersocken)
  • 2x Funktionsunterwäsche
  • 2x Shirt
  • Vließpullover
  • Mütze oder Basecap, je nach Jahreszeit
  • Handschuhe
  • Poncho
  • leichte Turnschuhe
  • Handtuch

Dazu kommt dann noch die Kleidung, die ich am Tag meiner Flucht tragen werden. Jacke (Dicke je nach Jahreszeit), Wanderschuhe und Wandersocken, feste Outdoorhose, Funktionsshirt.

Ausrüstung zum Schlafen

Zum Schlafen werde ich auf ein Zelt verzichten und stattdessen mein DD Tarp einpacken. Dazu kommt noch ein Schlafsack und meine Isomatte. Wahrscheinlich ist es etwas wenig für manch andere Vorbereiter.

Mit einem Tarp bin ich einfach viel flexibler im Auf- und Abbau. Auch ein Tarp kann man mit ein paar Schnüren oder Paracord zu einem Zelt umbauen. Außerdem glaube ich nicht daran, das ich mir jedes mal ein Schlafplatz aufbauen werden, sondern eher in kurzen Etappen schlafen werde. Gerade auf der Flucht sind feste Lagerplätze eher selten der Fall. Natürlich kann ich auch völlig daneben liegen 🙂 .

Als Zusatz habe ich noch eine Elefantenhaut, perfekt als Unterlage für meinen Tarp Aufbau.

Unterlegplane Nässeschutzplane Elefantenhaut Original Bundeswehr Farbe oliv ca. 2,20 x 1,00 m*
Bundeswehr Unterlegplane-Originalware aus ehemaligem Bundeswehrbestand; Farbe: steingrau-oliv
11,89 EUR
DD Hammocks Sonnensegel, 3 x 3 m, grün*
Gewicht: 790 g (ohne Heringe).; Lieferumfang: 4 Heringe und 4 Abspannleinen.; Leichte Plane, 3 x 3 m.
59,99 EUR

Werbung

Feuerbox und Kochen

Für meinen Fluchtrucksack nutze ich einen Hobo Kocher, einen Gasbrenner habe ich bewusst aussortiert. Gleichzeitig habe ich eine Packung Esbit dabei und eine Flasche Spiritus. Warum?

Ich nutze den WTB Hobo für meinen Fluchtrucksack! Mithilfe eines Trangia Kochers kann ich diesen mit Spiritus zum Kochen verwenden. Das Gestell des Hobos ist auch perfekt für Esbit-Tabletten, deswegen kommt eine Packung mit. Sollte mir der Spiritus und der Esbit ausgehen, kann ich den Hobo einfach mit Holz befeuern.

Sale
Trangia Spiritusbrenner alle Sturmkocher*
Mit Brenner, simmer Ring und Kappe w / o-ring.
15,50 EUR −1,86 EUR 13,64 EUR
Keith 500ml Titan Tasse Outdoor Mug Camping Tasse Mit Deckel(500ml.Ti3205)*
Schalenmaterial: Titan;Schalenoberflache: Titanoriginal Farbe;Griffmaterial: Edelstahl; Reines Titan, leicht und starker als Stahl.
28,79 EUR
Light My Fire Titanium Spork*
Die superleichte Messer-Gabel-Löffel Kombination, Spork Original, in Titan.; Polierte, geschmackneutrale Oblerfläche.
14,40 EUR

Für mein Kochgeschirr setze ich zu 100 Prozent auf Titan. Im Fluchtrucksack möchte ich jede Menge Gewicht sparen!

Checkliste Fluchtrucksack

Meine Feuerbox – Was habe ich alles dabei?

  • Verschiedene natürliche Zunder: Birkenrinde und Kienspan
  • Feuerstahl
  • Sturmstreichhölzer
  • Tampons
  • Wachspads

Hygieneartikel für den Fluchtrucksack

  • Taschentücher
  • Klopapier
  • Zahnbürste und -Paste
  • Seife
  • Desinfektionsmittel, Gel und Tücher

Erste-Hilfe-Set

Für mein Erste-Hilfe-Set habe ich mir ein fertiges auf Amazon gekauft und es einfach erweitert. Alles passt perfekt in meinen Sani-Pouch und ist immer griffbereit außen am Trooper Bag* befestigt.

  • verschiedene Verbandsmittel: Binden, Pflaster etc.
  • Rettungsdecke
  • Zeckenzange
  • Kohletabletten
  • Schmerzmittel
  • pers. Medikamente zum Beispiel etwas gegen Heuschnupfen etc.
  • Kapseln für Tabletten*

Meine Medikamente habe ich in verschiedenen Zipp Beuteln und wasserdichten Kapseln verstaut. Dadurch kann ich mein Erste-Hilfe-Set noch platzsparender packen und es nimmt nicht so viel Platz weg.

Werkzeug für den Bug out Bag

Bug Out Bag
Werkzeuge

Jetzt kommen wir zu dem besten Abschnitt 🙂 . Hier wird es wahrscheinlich die meisten Diskussionen bzw. Anregungen geben. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Lichtquellen

Als Lichtquelle setze ich komplett auf meine Stirnlampe. Warum? Mithilfe einer Stirnlampe habe ich immer beide Hände frei und kann in Ruhe mein Lager in der Nacht aufbauen. Viele Stirnlampen haben rotes Licht zur Verfügung, was im Dunkeln nur schwer zu erkennen ist von weitem.

Da der Fluchtrucksack nur für wenige Tage ausgelegt ist, muss einfach ein paar extra Batterien pro Lampe reichen. Die Teelichter werde ich nur für mein Lager in der Nacht nutzen, um die Batterien zu schonen.

Technik für den Fluchtrucksack

Solar Radio, Kurbelradio AM/FM Wiederaufladbare Dynamo Radio Wasserdicht LED Dynamo Lampe Powerbank für Wandern,Camping,Ourdoor,Notfall(Grün)*
  • EIN NOTWENDIGES WERKZEUG FÜR DEN NOTFALL -- Eingebaute wiederaufladbare Batterie mit 2000 mAh AM / FM tragbares Radio und eine superstarke LED Zoomtaschenlampe mit 4 LED Leselampen, SOS-Alarm.
  • POWERBANK -- Das Solar Kurbelradio mit 2000MAh Batterie kann als Powerbank für Handy, Pad und MP3 aufladen,durch Kurbel-Dynamo oder Solar-Panel auch. Es ist ideal für Notfälle,Wandern,Camping und Ourdoor.
  • LEICHT ZU AUFLADEN -- Das Radio kann über USB-Kabel, Solarpanel Handkurbel, AAA Batterie oder Handkurbel aufgeladen werden. Mit anderen Worten, auch wenn es kein Ladegerät gibt, können Sie auch das Radio aufladen.
  • LED DYNAMOTASCHENLAMPE -- 3 helle LED Leuchten bei Dunkelheit gut,die Helligkeit wie eine normale Taschenlampe. Im Notfall sendet die SOS-Sirene ein Notsignal.

Werbung*

Im Notfall würde ich mein Handy ausschalten, um auch Energie zu sparen. Sollte es wirklich soweit sein, kann man gar nicht sagen, ob es noch Empfang geben wird. Da setze ich doch eher auf das Radio als auf mein Handy.

Bug Out Bag für Katastrophen

Werkzeug für den Ernstfall

Ein Messer muss einfach Bestandteil eines Fluchtrucksacks sein! Ich setze auf ein Victorinox Modell und auf ein Outdoor Messer oder auch Survival Messer. Das Vic werde ich am Mann haben und das 2. Messer wird am Rucksack gefestigt sein.

Das Taschenmesser* ist eher für feine Arbeiten gedacht, wie zum Beispiel Essen kochen, Kräuter sammeln und etc. Das Survival Messer nehme ich für das Grobe: Lagerbau und Batoning.

Werbung

Eine gute Erweiterung für meinen Fluchtrucksack ist mein aktuelles EDC. Da habe ich fast alles der oben aufgezählten Werkzeuge täglich dabei.

Warum habe ich kein Spaten dabei? Ein Spaten ist mir einfach zu schwer! Zur Not muss ich mit Mithilfe meines Messers ein Grabstock schnitzen. Damit kann ich auch Erde ausheben, dauert halt länger aber ich spare deutlich an Gewicht.

Die Paracord Granate kommt bei mir außen an den Rucksack und enthält ein kleines aber feines Angelset. Paracord Armband habe ich sowieso täglich dabei 🙂 .

edctestonline auf YouTube

Auf unserem Kanal findest du genaue Einblicke in mein aktuelles EDC – abonnieren nicht vergessen 😉

Waffen für den Fluchtrucksack

Hier bin ich komplett überfragt und auch noch am überlegen. Eigentlich habe ich mir meinen Fluchtrucksack für ein paar Tage gepackt und nicht für längere Zeit. Wie ist es bei euch? Habt ihr etwas zum Jagen dabei?

Ich bin am Überlegen ob ich mir eine Schleuder oder sogar eine Pistolen Armbrust zulegen soll.

Eine Schreckschuss Waffe kommt für mich nicht infrage. Ich sehe da einfach keinen Sinn, wenn mein Gegenüber zum Beispiel einen richtige Knarre hat 😀 .

Orientierung

  • Kompass
  • Kartenmaterial der Umgebung

Persönliche Unterlagen und Zahlungsmittel

Ich habe einen USB-Stick mit allen Unterlagen dabei und zur Sicherheit ein paar Kopien der wichtigsten Dokumente. Am Tag X werde ich hoffentlich nicht meine Geldbörse vergessen, dennoch habe ich extra Geld im Fluchtrucksack dabei. Sollte es doch zu Chaos und Krieg kommen, kommen ein paar Silbermünzen dazu.

Bestseller auf Amazon – Fluchtrucksack

Anstatt dir deinen eigenen Fluchtrucksack zusammenzustellen, kannst du unterschiedliche Sets* direkt auf Amazon kaufen.

SaleBestseller Nr. 1
Comfort 2 - Überlebenstasche für 2 Personen - sichert eine Versorgung von 72 Stunden nach einer Katastrophe - mit hochwertigem Equipment, Essen und Trinken*
  • 72 STUNDEN ÜBERLEBENSAUSRÜSTUNG FÜR 2 PERSONEN: Die ersten 72 Stunden nach einer Katastrophe sind die Kritischsten. Mit dieser Überlebenstasche haben Sie alles, was Sie für ein komfortables Überleben für 2 Personen benötigen
  • ESSEN & TRINKEN: In der Tasche befindet sich eine Nahrungs- und Wasserration, von der 2 Personen 72 Stunden überleben können. Zum Inhalt gehören 12 Essenrationen, 2 Liter Wasser, 2 Wasserfiltrationsstrohhalme und 1 tragbarer Ofen
  • VERSCHIEDENE LEUCHTEN: Stromausfälle sind die häufigsten Folgen nach einer Naturkatastrophe. Das Set enthält: 1 Ferrocerium-Feueranzünderstab, 4 SnapLight-Lichtstäbe und 1 LED-Lampe
  • ERSTE HILFE KIT: Der Rucksack enthält eine Erste-Hilfe-Tasche mit Reinigungstüchern, Wärmedecken, Mullbinden, Kompressen und einer umfangreichen Anleitung, wie Sie verletzte Personen versorgen können
Bestseller Nr. 2
72h Fluchtrucksack Prepper Rucksack Krisenvorsorge Not Überlebensrucksack #18934*
  • 72h Fluchtrucksack
  • mit vielen Features
  • Vorbereitung auf einen Ernstfall
Bestseller Nr. 3
AOS-Outdoor Festival Open Air Biwak Set Survival Set Komplettset Woodland*
  • Komplett Set bestehend aus 7 Teilen
  • Abgestimmt für Open Air Festivals oder Kurztripps
Bestseller Nr. 4
Fluchtrucksack: Alles was Du fuer den Notfall einpacken musst*
  • Carley, A. (Autor)
  • 116 Seiten - 12.09.2016 (Veröffentlichungsdatum) - CreateSpace Independent Publishing Platform (Herausgeber)
Bestseller Nr. 5
240piece Outdoor Survival Erste Hilfe Set IFAK Molle System Kompatibel Outdoor-Ausrüstung Notfall-Sets für Rettungskräfte Camping Boot Jagd Wandern Haus Auto Erdbeben und Abenteuer (Tarnung)*
  • 【Das HX 240piece First Aid Survival Kit enthielt einen Molle EMT-Beutel.】 Von Militärveteranen speziell angefertigt, im Feld getestet von Sergent, um Sie in einer Notsituation gut vorbereitet zu machen. Das Kit kombiniert 240 Erste Hilfe für Erste Hilfe mit 10 leistungsstarken Überlebensausrüstungen in einem EDC-Notfallset für den Notfall
  • 【FDA-genehmigte umfassende Erste-Hilfe-Behandlung übertrifft die OSHA-Richtlinien für Einzelfamilien】 Das Kit enthält mehr als genug Material, um eine einzige Familie oder eine Gruppe von Freunden unter Notsituationen behandeln zu können. Ideal für medizinische oder Notfallbedürfnisse bei Outdoor-Abenteuern in der Wildnis wie Camping, Pfadfinder, Wandern, Jagen und Mountainbiken usw.
  • 【Molle-kompatibel, langlebig, tragbar und wasserabweisend military Die EMT-Tasche für militärische Zwecke wurde aus wasserfestem 600D-Nylon hergestellt. Sie bietet drei große Fächer und ausreichend Platz für Ihre eigene Ausrüstung. Das Gesamtmaß des Kits beträgt 8 "x 6,5" x 5 "und das Gewicht beträgt nur 2 lbs. Die molle-kompatiblen Riemen auf der Rückseite ermöglichen es dem Benutzer, ihn an anderen Taschen oder am Gürtel zu befestigen, was ihn zu einem perfekten Begleiter für jegliche Outdoor-
  • 【Hochwertige Survival-Zahnräder für Langlebigkeit】 Beinhaltet die beliebtesten Überlebensnotwendigkeiten: taktische 3-Modus-Taschenlampe, Paracord-Multifunktionsarmband (Kompass, Pfeife), Feuerstein, Messer, Säbelkarte, zwei Leuchtstäbe und Regenponcho

Werbung*

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Fazit zum Thema Fluchtrucksack

Die Flucht ist für mich das letzte Mittel! In einem Krisenfall ist ein gut gefüllter Vorratsschrank schon ganz sinnvoll. Dazu noch die passende Ausrüstung und man kann 1-2 Wochen alleine zurechtkommen.

Ich bin natürlich immer noch am Optimieren und schaue mir gerne andere Erfahrungen an. Hast du dir schon einen Fluchtrucksack erstellt oder wie gehst du mit diesem Thema um?

Sichere Krisenvorsorge
Schon gelesen?

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 Kommentare

  1. Verpflegung
    Ja, geht so.

    Kleidung
    „leichte Turnschuhe“ – halte ich Outdoor für total ungeeignet.

    Ausrüstung zum Schlafen
    Jepp!

    Feuerbox und Kochen
    Jepp!
    In meinem INCH habe ich allerdings konsequent NUR auf Holzvergaser gesetzt
    Über das teure Titan-Zeug entscheidet der Geldbeutel – mit ALU kann man aber auch überleben 😉

    Feuerbox
    Naja, prinzipiell JA.
    Aber „auf deutschem Boden“ gibt es Milliarden an neuen Gasfeuerzeugen 😉
    Als Flucht-Equipment habe ich nur (halbwegs) durchsichtige Modelle dabei, um bei der jährlichen Revision auch die Gasfüllung kontrollieren zu können
    Zur Brandbeschleunigung (Wetter / Brennstoff nicht ganz trocken) habe ich 2 Ampullen Lampenöl mit 2 halben Kellnerblöcken im INCH.

    Hygieneartikel
    Jepp!
    Klopapier habe ich nur EINE komprimierte Rolle im INCH – ist die verbraucht, muß man sich mit „natürlichen“ Alternativen (schon vorher!) anfreunden.
    Taschentücher – habe ich altmodische Stofftaschentücher – die kann man mit der Seife heiß auswaschen, trocknen und wieder benutzen.
    Für beides gilt also, daß man keine Familien-Großpackungen mitschleppen kann (Volumen!).

    Erste-Hilfe-Set
    Ja, geht so.
    Als Desinfektionsmittel habe ich HIER eine große Flasche „Kamillan“ dabei (98% Alk. mit Kamille und Schafgarbe – das Zeug halte ich für genial! Kann man auch über offene Wunden kippen (selbst erprobt – es tut sich nur für paar Sekunden die Hölle auf 🙂 ).

    Werkzeug
    Jepp!

    Lichtquellen
    Jepp!
    Knicklichter sollen allerdings nur eine begrenzte Haltbarkeit (Funktionsgarantie) haben.

    Technik
    Jepp!
    Meine „elektrische“ Ausrüstung im INCH ist allerdings wesentlich umfangreicher (meine ges. Packliste in „Apocalypse Deutschland“ Gruppe unter „Dateien“ zu finden). Das liegt allerdings daran, daß ein INCH für „Mehr“ als ein BOB auszulegen ist 😉
    Die Powerbank mit NUR 2Ah halte ich für zu klein…und von SUPERstarken Taschenlampen Marke „Flakscheinwerfer“ halte ich GARNICHTS 🙂

    Werkzeug
    Jepp!
    Paracord ist ja (y), aber warum als „Armband“ oder „Granate“? Wenn man es SCHNELL braucht, geht erst mal Gefummel los… 😉

    Waffen
    Das o.g. Beil und Messer sind auch schon Waffen. Mit dem Messer kann man sich auch eine längere Waffe („Spieß“ bauen) – am allerbesten dafür geeignet sind übrigens Messer massiv mit flachem Skelettgriff.
    Ansonsten habe ich noch eine Compound-Armbrust mitzuschleppen 😉

    Orientierung
    Jepp!
    Ich habe zusätzlich ein altes Handy (Akku i.O.!) mit mehreren Mikro-SDs und topographischen Offline-Karten (LOCUS MAP – kostenfrei) dabei. Wird im Krisenfall GPS abgeschaltet, kann man sich damit auch orientieren (Kompaß hat man ja auch dabei).

    Persönliche Unterlagen
    Jepp!
    Habe alles gescannt auf den vorgenannten Mikro-SDs im INCH (übrigens EMP-fest verpackt) – außerdem einen Geldgürtel mit Euros und US$s.

    ————————-

    Ich hatte mich für einen INCH anstatt einem BOB entschieden, da man ja nicht weiß, WAS kommt. Entsprechend ist meine Packliste umfangreicher.

  2. Ich habe mich entschlossen keinen direkten Fluchtrucksack zu haben, sondern meinen Outdoorrucksack immer fertig gepackt stehen zu haben. Das bedeutet: egal wie spät es ist wenn ich nach Hause komme, er wird sofort wieder auf Stand gebracht.Die Ausrüstung orientiert sich an einem Wochenendtrip mit Biwackieren im Frühjahr oder Herbst.
    Schlafen: Elefantenhaut, Isomatte (Thermarest Z Faltung) und Carinthia defense 4, Tarp (noname, bin aber zufrieden damit)
    Feuer: Esbitkocher BW Modell
    Kochen: BW Essgeschirr und US Trinkflasche Edelstahl mit Becher,
    Essen: EP 5, Panzerkekse,Treckingnahrung, Müsliriegel(variert immer),im Petling: Kaffee, Schwarztee, Zucker, Pfeffer und Salz.
    Werkzeug: BE-X Allemanns, Swisstool und Victorinox Outranger (letzteres ist mein EDC Messer), Panzertape
    Erste Hilfe Set – selbst zusammengestellt
    Kleidung: Wetterfleck, warme Sachen (was variert je nach Jahreszeit), Ersatzunterwäsche, Ersatzhose
    Sonstiges: Powebank, Handy, Stirnlampe und kleine Taschenlampe.
    Soweit so unspektakulär. Was mir wichtiger ist: ich gestalte mein EDC so, dass ich egal was passiert die Basis habe draußen zu übernachten und mich durchzuschlagen. Das ist der wirkliche Kampf sich hier selbst umzuerziehen und das immer vor den losgehen zu bedenken (auch wenn es nur der weg zum Bäcker ist). Das heißt auch: es muss trainiert werden bei Temperaturen unter 10 Grad drausen ein Notlager binnen kurzem zu errichten. (Die Zeit zum Hüttenbau wird nicht gegeben sein!). Ich glaube eher das ich das improvisieren mit Hilfe des EDC brauchen werde als den Fluchtrucksack. Deswegen habe ich z.B. im EDC eine der festeren Rettungsdecken und etwas Paracorde usw.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*